Artikel mit dem Tag "B"



20. Januar 2017
Walter Bachmann wurde im Jahr 1928 geboren. Nach seinem Studium der Forstwissenschaft in Hann. Münden von 1950–1958 und der darauffolgenden Referendarszeit arbeitete er als Lehrer bei der Hessischen Forstschule. 1966 wurde er zum Forstamtsleiter in Spangenberg ernannt, wo er bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1983 tätig war. Die Jägerprüfung bestand er im Jahr 1940. Sein Jägerleben, das sich überwiegend in Deutschland, aber auch in Ungarn und Slowenien abspielte, füllt inzwischen 13...
20. Januar 2017
Wolfgang Bauer, Jahrgang 1953, entstammt einer traditionsreichen Försterfamilie. So ist es kein Wunder, dass auch er diese Laufbahn einschlug und 20 Jahre lang in der Forstverwaltung des Landes Rheinland-Pfalz tätig war. 15 Jahre lang war er zudem Leiter einer Behörde zur Aufnahme von Asylbegehrenden im Land Rheinland-Pfalz. 2015 machte er sich selbstständig und ist heute Eigentümer eines Jagdreisebüros. Zudem arbeitet er in einer Medienfirma mit. Zahlreiche Veröffentlichungen von...
19. Januar 2017
Wolfgang Baumgart, Jahrgang 1940, studierte Veterinärmedizin in Bulgarien und war danach als Veterinär- und Sicherheitstoxikologe in Berlin tätig. Spezielle Artenkenntnis erwarb er während zahlreicher Studienreisen und Entwicklungshelfer-Einsätze (Mongolei und Syrien), die vor allem in überregionale ökofunktionelle Vergleiche von Greifvögeln, unter besonderer Berücksichtigung von Großfalken und Geiern, einflossen. In den daraus ableitbaren Gesetzmäßigkeiten des rezenten artlichen...
19. Januar 2017
Hans Biere (Jahrgang 1943) ist unzähligen europäischen Jägern als erfahrener Jagdreise-Berater und Afrika-Kenner bekannt, 23 Jahre für das Eduard Kettner Jagdreisebüro, seit 2006 für Sudbrack & Biere Jagdreisen.
19. Januar 2017
Reinhard Blankenburg, Jahrgang 1936, verbrachte seine Kindheit und Jugendzeit in Zimmersrode. Nach seiner Schulzeit in Treysa begann er eine Forstausbildung und legte 1960 die Revierförsterprüfung ab. Seine Lehr- und Wanderjahre führten ihn in die Forstämter Wetter-Ost, Ehlen, Mengsberg, Witzenhausen, Bad Sooden-Allendorf sowie zwei Jahre im Austausch nach Farchau im Herzogtum Lauenburg. Ab 1964 war er im Forstamt Hess. Lichtenau angestellt und betreute das Revier Helsa, wechselte aber 1972...
16. Januar 2017
Oberforstmeister Dr. Horst Borrmeister, Jahrgang 1940, hat den Forstberuf von der Pike auf erlernt. Nach Abschluss einer Berufsausbildung zum Forstfacharbeiter studierte er an der technischen Universität in Dresden Forstwirtschaft und promovierte dort auch. Als Forstmann arbeitete er etliche Jahre in verantwortlicher Stellung in der Holz verarbeitenden Industrie, bevor er in seinen eigentlichen Beruf zurückkehrte und dort leitende Positionen, zum Beispiel über mehrere Jahre als Direktor...
16. Januar 2017
Gerhard Böttger ist Realschullehrer i. R. für Biologie, Sport, Geschichte und Politik. Der Reserveoffizier und Burschenschafter war schon immer ein passionierter Naturbeobachter. Seit über 40 Jahren ist er Jäger und DJV-Mitglied. Neben zahlreichen Artikeln für die deutsche Jagdpresse hat er bisher sechs eigene Jagdbücher verfasst und war an acht weiteren als Mitautor beteiligt. Seine Feder zeichnet auch verantwortlich für zwei Gesellschaftsromane, Lyrik von ihm ist zu finden in der...
09. Januar 2017
Dieter Bürkle, Jahrgang 1937, war lange Jahre Kreisjägermeister. Als Unternehmer ist er inzwischen im Ruhestand. Für seine Leistungen erhielt er das Bundesverdienstkreuz sowie Verdienstnadeln vom LJV und DJV.